Berichte

LEL 2017: Fünf Tage im Sommer - Ein „brutales“ Abenteuer

23.04.2018
Georg Maas

A. Prolog

Seit 2007 fahre ich Brevets. Damals bin ich durch einen Artikel in der „Tour“ darauf aufmerksam geworden. In der April Ausgabe als Preview auf „PBP2007“. Wie sich später herausstellte, einen Monat später als geplant. Das führte dazu, dass alle 200er Strecken schon durch waren. Mein Debüt gab ich dementsprechend auf einem 300er bei Christian (von dem ich an diesem Tag viel über die Langstreckenfahrerei gelernt habe, er ist viel zu früh von uns gegangen!) in Wolfenbüttel. Letztendlich wurde nichts aus Paris-Brest-Paris.

Weiße Nächte am Onego und Ladoga See

27.01.2016
Claus Czycholl

Russ. Republik Karelien 3. Super‐Brevet BRM 1200KM+

Karelien zählt zu den geheimnisvollsten Regionen Europas, das sagenumwobene Grenzland zwischen Finnland und Russland ist ein Raum der unendlichen Wälder, verträumten Seen, märchenhaften Mythen sowie imposanten Bauten altrussischer Holzarchitektur. (Klaus Bednarz)

Meine Sehnsucht in die Ferne heißt der Norden.

Ein Leben als Sau

07.01.2016
Ralf Wittmann

Mein mit erheblicher Verzögerung niedergeschriebenes PBP-Vermächtnis sollte eigentlich nicht in Zusammenhang mit notwendigen Regenerationszeiten gebracht werden. Schließlich liegt der Husarenritt über die Wellen und Getreidewellen Nordwestfrankreichs bereits gut vier Monate zurück. Nicht zu vergessen übrigens die Bretagne, natürlich die Wellen dort – und auch die Hügel. War ich emotional bereits wenige Tage nach PBP wieder einigermaßen sortiert, dauerte die komplette Wiederherstellung meiner körperlichen Unversehrtheit in meinem speziellen Fall doch deutlich länger.

Mein PBP 2015

18.09.2015
Winfried Stoll

Am Neujahrstag habe ich meinem Bruder erzählt, dass mein sportlicher Höhepunkt in diesem Jahr die Nonstopradtour Paris-Brest-Paris über 1200 km sein wird. Das 600 km Brevet in Freiburg war ich letztes Jahr zum ersten Mal gefahren und die Lust auf mehr und länger war durchaus da.Meine Vorbereitungen im Frühjahr waren mit Hochs und Tiefs verbunden. Die komplette Brevetserie in Freiburg lief aber zur Zufriedenheit nur die Vorstellung nach dem 600km Brevet, die ganze Strecke noch einmal zu fahren war etwas schwer zu begreifen.

1001 Miglia Italia2012 - finished aber unzufrieden

14.08.2012
Stefan Pittelkow

Das längste Radbrevet in Europa. Ein Reisebericht von Stefan Pittelkow über 120 Stunden im Sattel eines Rennrades mit allen Höhen und Tiefen, Freuden und Leiden.

Mille Miglia - sPittelkowRespektlosigkeit, Überheblichkeit und Arroganz sind eine fatale Mischung. Eine Mischung welche ein Projekt, in diesem Fall eine sportliche Herausforderung, fast zum Scheitern bringen kann.